Teeautomat TA 1200 / Fa. Rommelsbach - Test-World

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Teeautomat TA 1200 / Fa. Rommelsbach

Alles mit Stecker

Nicht schlecht.....

.... sogar ausgezeichnet ist der Teeautomat TA 1200 von der Firma Rommelsbach.
Wir haben ihn uns gekauft, weil unser „Alter“ zur Reparatur musste. Gekauft für knapp 84 Euro kam der "Neue" gut verpackt bei uns an. Er hat ein schickes Design, Farbe schwarz/weiß und er ist nicht übermäßig groß. Die Bedienungsanleitung ist sehr gut verständlich.

Der Teeautomat besteht aus
- dem Basisgerät
- einem integriertem Wassertank
- Füllstandsanzeige mit Skalierung
- Deckel für den Wassertank
- Einlassventil
- einer Trägerplatte/Warmhalteplatte für die Filterkanne
- einem Sicherheitsmechanismus
- einem Bedienfeld mit Anzeige

Mitgeliefert wurden
- eine Teekanne mit Deckel aus Glas
- eine Filterkanne mit Deckel aus Polycarbonat
- ein Teefilter aus Edelstahl
- ein Einfülltrichter
- ein Teelot

Technische Daten
Nennspannung 220 – 240 V~ 50/60 Hz
Nennaufnahme 1200 W
Schutzklasse I
Warmhaltefunktion 30 Minuten
Standby-Verbrauch > 0,5 W
Höhe 37cm
Breite 20cm
Kabellänge ca. 1m

Die Teezubereitung ist mega einfach:

Wenn das Gerät an das Stromnetz angeschlossen wird und sich im Standby-Modus befindet, ertönt ein akustisches Signal. Es ist sehr laut und daher nicht zu überhören! Beim ersten Mal habe ich mich erschrocken! Dann den Wassertankdeckel öffnen und kaltes Wasser bis zum Stand „min“ bzw. „max“ einlaufen lassen. (Füllmenge min. 0,4L bzw. max 1,0L) Wird der Tank überfüllt, läuft das komplette Wasser aus Sicherheitsgründen wieder aus. Das ist mir aber bisher noch nicht passiert. Den Deckel erst schließen, wenn das gesamte Wasser in den Tank gelaufen ist. Kanne und Filterkanne einschieben, bis sie einrasten….fertig!  Es gibt 5 Programme mit nicht veränderbarer voreingestellter Brühtemperatur. Jedes Programm hat aber eine veränderbare voreingestellte Ziehzeit.

Programm 1 100° C
(kochend) 6:00 Minuten Anzeige „HERBAL“
(Früchte- und Kräutertee)
Programm 2 100° C (kochend) 3:00 Minuten Anzeige „BLACK“
(Schwarzer Tee)
Programm 3 90° C 3:00 Minuten Anzeige „OOLONG“
(asiatische Teesorten)
Programm 4 85° C 3:00 Minuten Anzeige „WHITE“
(Weißer Tee)
Programm 5 80° C 3:00 Minuten Anzeige „GREEN“
(grüner Tee)

Soll die Teezubereitung starten, muss die Taste „START/STOP“ gedrückt werden. Auch hier ertönt ein ziemlich lautes Signal, eigentlich ist es mehr ein krasser Knackton.
Das Wasser wird auf die eingestellte Temperatur erhitzt und nach Erreichen der Temperatur läuft das Wasser in die Filterkanne. Es beginnt die Ziehzeit, die im Display angezeigt wird. Ist die Ziehzeit vorbei, fließt der Tee in die Teekanne und die Warmhaltefunktion von 30 Minuten beginnt. Nach Ablauf der 30 Minuten schaltet das Gerät in den Standby-Modus. Natürlich in Begleitung der „Knacktöne“!
Selbstverständlich kann man die Startzeit der Teezubereitung nach Einstellung der normalen Uhrzeit auch zeitlich programmieren. Allerdings schaltet sich die Maschine nicht zum gewünschten Zeitpunkt ein. Sie muss dann im Standby-Modus bleiben.
Sicherlich hat sie noch mehr Funktionen, die ich aber nicht nutze.
Gereinigt wird der Teeautomat mit einem feuchten Tuch. Teefilter, Filter- und Teekanne sollen nicht in der Geschirrspülmaschine gereinigt werden. Ich spüle sie aus. Einmal in der Woche reinige ich die Kannen mit etwas Backpulver, damit der braune Belag entfernt wird. Die Kannen sehen dann richtig neu aus!

Ich gebe dem Teeautomat fünf Sterne und eine klare Kaufempfehlung!

 
www.besucherzaehler-kostenlos.de
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü